Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der MatchMaker Plattform

Der MatchMaker ist eine Online-Plattform mit Sitz in Berlin, Deutschland. (im folgenden Betreiber genannt).

Der Betreiber der Plattform ist die AVART Personal GmbH, Clausewitzstr. 9, 10629 Berlin. Mit der AVART Personal GmbH wird auch der Nutzungsvertrag geschlossen.

Nutzer der Plattform sind ausschließlich Geschäftskunden, die dieses Netzwerk gewerblich nutzen. Die Nutzer sind Personalberater, Personalvermittler oder Personaldienstleister (im folgenden Nutzer genannt), diese erhalten die Möglichkeit, über die organisierte und standardisierte Struktur der MatchMaker-Plattform auf das umfangreiche Netzwerk zuzugreifen, um Fach- und Führungskräfte zu rekrutieren. Eine private Nutzung wird ausdrücklich ausgeschlossen.
Die registrierten Nutzer der MatchMaker-Plattform erhalten einen Nutzer-Account mit den entsprechenden Zugangsdaten.

1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die MatchMaker-Plattform beziehen sich auf alle Leistungen zwischen dem Betreiber der Website und jedem Nutzer, der auf der Webseite https://www.match-maker.eu/ sowie auf Subdomains dieser Domain einen Nutzer-Account unterhält.

Nutzer kann ausschließlich ein Unternehmen sein, das sich für die MatchMaker-Plattform in der Absicht registriert hat, Personal einzustellen oder zu vermitteln bzw. der registriert ist, um Kandidaten in Jobs zu vermitteln oder im Sinne der Arbeitnehmerüberlassung einzustellen.

Als Kandidaten (aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Text nur die männliche Form verwendet. Gemeint ist stets sowohl die weibliche als auch die männliche sowie diverse Form) werden im Sinne der MatchMaker-Plattform alle Personen bezeichnet, die von einem Nutzer auf der MatchMaker-Plattform präsentiert werden.

Diese AGB gelten immer, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt. AGB der Nutzer, die mit den AGB der MatchMaker-Plattform in Widerspruch stehen, sind für den Betreiber unverbindlich, auch wenn der Nutzer sie für anwendbar erklärt und der Betreiber ihrem Inhalt nicht ausdrücklich widerspricht. Entgegenstehende oder von den AGB der MatchMaker-Plattform abweichende AGB der jeweiligen Nutzer wird widersprochen. Sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn der Betreiber der MatchMaker-Plattform der Geltung ausdrücklich zugestimmt hat. Nebenabreden sowie Änderungen und Ergänzungen des Vertrages und der AGB der MatchMaker-Plattform sind nur gültig, wenn sie vom Betreiber schriftlich bestätigt worden sind.

2. Nutzerkonto

Die Nutzer können auf der MatchMaker-Plattform ein Nutzerkonto einrichten. Über das Nutzerkonto können Kandidaten editiert werden und passende Matches mit der Möglichkeit zur Personalvermittlung erhalten. Es können des Weiteren Suchaufträge für zu besetzende Jobs in den Kundenunternehmen des Nutzers angelegt werden.

Das Nutzerkonto wird durch Angabe einer E-Mail-Adresse und nach Prüfung durch den Betreiber der MatchMaker-Plattform mittels eines selbstgewählten Passwortes genutzt.

Das Passwort für das Nutzerkonto ist geheim zu halten und sicher aufzubewahren. Der Nutzer ist verpflichtet, den Betreiber der MatchMaker-Plattform unverzüglich zu informieren, wenn ein unbefugter Gebrauch Ihres Nutzerkontos bekannt wird. Der Nutzer trägt die alleinige Verantwortlichkeit für alle Aktivitäten, die unter seinem Nutzerkonto vorgenommen werden. Wird das Passwort vergessen, muss ein neues Passwort über die „Passwort vergessen Funktion“ generiert werden, da dieses nur verschlüsselt im System hinterlegt ist.

3. Inhalte und Nutzungsrechte

Im Nutzerkonto sind vollständige und richtige Angaben zu machen und nur solche Inhalte auf der MatchMaker-Plattform einzustellen, an denen der Nutzer die Rechte hat.

Die Nutzer verpflichten sich:

    • keine ungenehmigten Werbekommunikationen (beispielsweise Spam) zu verbreiten
    • nicht mittels automatisierter Mechanismen (wie Bots, Roboter, Spider oder Scraper)
      auf Inhalte oder Daten von anderen Nutzern zuzugreifen
    • auf kein Konto zuzugreifen, das einer anderen Person gehört
    • keine rechtswidrigen Inhalte einzustellen und keine Links auf solche Inhalte zu setzen
    • keine Inhalte einzustellen, die Rechte Dritter, wie z.B. Urheber- und Markenrechte, verletzen
    • keine beleidigenden, verleumderischen oder sonst ehrverletzenden Inhalte einzustellen

4. Mitgliedschaft / Teilung Provision / Servicegebühr

4.1 Mitgliedschaft
Die Nutzung des Matchmakers ist bis auf weiteres kostenfrei. Der MatchMaker hält sich vor, später eine Mitgliedsgebühr zu erheben.

4.2 Teilung Provision

Im Erfolgsfall teilen sich die Partneragenturen die vereinbarte Provision, üblicherweise zu je 50%.
Sonderabsprachen, wie zum Beispiel bei der Arbeitnehmerüberlassung sind, bevor es zum Datentransfer des Kandidaten kommt, gesondert zu treffen und in der Historie zu dokumentieren.

4.3 Servicegebühr

Der Matchmaker erhält eine Servicegebühr von 300,00 € im Erfolgsfall. Diese Provision wird zwischen den Agenturen geteilt.
Jede Agentur zahlt demnach 150,00 €.

5. Vertragsbeendigung

Sie können Ihr Nutzerkonto jederzeit mit sofortiger Wirkung kündigen. Dazu können Sie eine
E-Mail an hallo@match-maker.eu oder eine schriftliche Mitteilung an folgende Adresse schicken:

AVART Personal GmbH – MatchMaker-Plattform – Clausewitzstr.9 – 10629 Berlin

Ihre Kündigung wird unter Einhaltung der Laufzeit und der Kündigungsfrist zum nächstmöglichen Termin wirksam.

Der Betreiber der MatchMaker-Plattform kann das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung kündigen und/oder sperren, wenn Sie gegen diese Nutzungsbestimmungen verstoßen, wenn der Betreiber der MatchMaker-Plattform gesetzlich dazu verpflichtet ist oder wenn Sie der Geltung von neuen Nutzungsrechten widersprechen.

Der Betreiber der MatchMaker-Plattform hat das Recht, den Dienst jederzeit ganz oder teilweise zu ändern, einzuschränken oder einzustellen oder für bestimmte Länder zu sperren.

6. Inhalte der MatchMaker-Plattform

Nach Registrierung auf der Plattform des Betreibers kann der Nutzer Kandidaten auf der Matchmaker Plattform veröffentlichen. Die Edition dieser erfolgt über einen Kriterienkatalog auf der MatchMaker-Plattform. Ebenso ist es möglich einen Datei-Import zu generieren.
Der Nutzer ist verantwortlich für die Richtigkeit der Angaben. Ein Verstoß dagegen, wird mit einer Vertragsstrafe geahndet und der Betreiber behält es sich vor, den Nutzer für die MatchMaker-Plattform zu sperren.

Der Betreiber behält sich vor, alle Inhalte zu prüfen und ihre Veröffentlichung abzulehnen, wenn z. B. ein Verstoß gegen das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ oder eine anderweitige Diskriminierung vorliegt.
Die Kandidaten müssen unter Einhaltung des Datenschutzes eingetragen werden. Hierbei ist zu beachten, dass alle personenbezogenen Daten wie Name, Anschrift und Kontaktdaten anonym bleiben. Dies gilt auch und insbesondere für hochgeladene Dokumente wie beispielsweise der Lebenslauf. Hierzu sind die Datenschutzbestimmungen der MatchMaker-Plattform einzuhalten.

7. Rechte und Pflichten der Nutzer

Die Nutzer verpflichten sich die Daten der Kandidaten im MatchMaker zu pflegen und aktuell zu halten.

Die Dienstleistung des Betreibers steht nur angemeldeten und zugelassenen Nutzern zur Verfügung, die sich über die MatchMaker-Plattform registriert und den AGB der MatchMaker-Plattform zugestimmt haben.

Es besteht darüber Einvernehmen, dass Kandidatenmatches auf die Suchaufträge eines Nutzers, seitens der MatchMaker-Plattform als reine Vorschläge bewertet werden und nicht den Status einer Bewerbung des Kandidaten beim Unternehmen mit den damit verbundenen Rechten haben, sofern rechtlich zulässig.

7.1 Erforderliche Genehmigungen

Alle Nutzer versichern, über die für ihre Tätigkeit und die Nutzung der Plattform notwendigen Genehmigungen oder Mitgliedschaften zu verfügen und alle notwendigen Auflagen zu erfüllen. Die Nutzer von der MatchMaker-Plattform bestätigen, dass Sie innerhalb ihres jeweiligen Unternehmens zur Nutzung der MatchMaker-Plattform berechtigt sind und die Konditionen stellvertretend für das gesamte Unternehmen akzeptieren. Der Betreiber wird von sämtlichen Schäden freigestellt, die aus einer Verletzung dieser Regeln resultieren, einschließlich der Verletzung firmenspezifischer Regelungen, landesspezifischer Rechte, Lizenzen und sonstiger Bestimmungen.

7.2 Hinterlegung von Daten

Alle Nutzer sichern zu, dass die bei dem Betreiber hinterlegten Daten allen gesetzlichen und rechtlichen Bestimmungen des Landes entsprechen, in dem der Nutzer bzw. der Empfänger seinen Sitz hat. Die Daten dürfen insbesondere keine Urheber-, Daten- oder Persönlichkeitsschutzrechte verletzen. Für alle eingestellten Daten müssen die entsprechenden Einwilligungen der betroffenen Personen vorliegen. Die Nutzer tragen die alleinige presse-, wettbewerbsrechtliche und sonstige Verantwortung für die von ihnen zur Verfügung gestellten Daten und versichern, alle erforderlichen Rechte dafür zu besitzen.

Alle Nutzer verpflichten sich, sämtliche persönlich bei der MatchMaker-Plattform eingestellten Daten auf ihren Wahrheitsgehalt und die Vollständigkeit hin zu überprüfen. Bei der Nutzung der MatchMaker-Plattform darf nur Hard- und Software verwendet werden, die den üblichen Sicherheitsstandards entspricht. Die über die Plattform ausgetauschten Daten und Informationen dürfen ausschließlich zum Zwecke der Besetzung einer ausgeschriebenen Vakanz oder zur Vermittlung eines Kandidaten in einen Job (Personalvermittlung oder Arbeitnehmerüberlassung) verwendet werden, die über die MatchMaker-Plattform abgewickelt wird. Sämtliche Daten sind vertraulich zu behandeln und nur Berechtigten zugänglich zu machen. Die Veröffentlichung oder Verlinkung von Dateien oder Informationen, sowie die Weitergabe von Daten an Nichtmitglieder auf andere Plattformen oder auch deren automatisches Auslesen ist untersagt. Jeglicher Missbrauch wird vom Betreiber geahndet.

7.3 Datenpflege

Jeder Nutzer verpflichtet sich, die Daten zu seinen Kandidaten zu pflegen und die dort erforderlichen Angaben bei Veränderungen zeitnah anzupassen, sofern nichts anderes schriftlich mit dem Betreiber vereinbart wurde.
Jeder Nutzer ist verpflichtet für die Richtigkeit seiner Inhalte zu sorgen und diese immer zeitnah zu aktualisieren.

7.4 Deaktivierung des Accounts

Die Deaktivierung eines Nutzer-Accounts ist jederzeit möglich. Alle eingetragenen Daten werden gelöscht und sind nicht mehr für andere Nutzer verfügbar. Sämtliche Nutzer sind verpflichtet, die Rechte und Pflichten der MatchMaker-Plattform auch nach einer etwaigen Deaktivierung des Accounts zu befolgen.

Auch nach einer Deaktivierung bleiben die Daten der Nutzer, sowie sämtliche Historieneinträge der Kandidaten für Dokumentationszwecke gespeichert. Hiermit erklären sich alle Nutzer explizit einverstanden.

7.5 Schäden aus der Beschäftigung eines Kandidaten

Der Nutzer stellt den Betreiber von sämtlichen Schäden frei, die im Zusammenhang mit der Beschäftigung eines Kandidaten, egal ob über Personalvermittlung oder Arbeitnehmerüberlassung eingestellt, entstehen. Er versichert darüber hinaus, über die für die Anstellung des Kandidaten notwendigen Genehmigungen zu verfügen.

8. Ablauf im Erfolgsfall

Die Nutzer sind verpflichtet im Fall einer erfolgreichen Vermittlung den Status der Kandidaten zu ändern, sowie die jeweilige Partneragentur (Heimatagentur des Kandidaten) über den Erfolg und die Höhe der Provision zu informieren.
Sollten die Partneragenturen Vereinbarungen treffen, die nicht in den AGB des MatchMaker festgelegt sind, sind diese in der Historie des Kandidaten zu hinterlegen, da nur dann eine Beweisbarkeit vorliegt.

Der MatchMaker dokumentiert diese Einträge und kann jederzeit den Nutzern, auch nach Deaktivierung eines Kandidaten, diese Daten zur Verfügung stellen.

8.1 Personalvermittlung

Im Falle der Personalvermittlung teilen sich die Partneragenturen die vereinbarte Provision, üblicherweise zu je 50%. Sonderabsprachen zwischen den Partneragenturen sind gesondert zu treffen und zu dokumentieren, bevor es zum Datentransfer des Kandidaten kommt.

8.2 Arbeitnehmerüberlassung

Im Falle der Arbeitnehmerüberlassung fallen Beteiligungsgebühren für die Heimatagentur des Kandidaten in Höhe von 10% des Bruttorechnungsbetrages (Nettobetrag zzgl. USt.) bis zur Höhe der Ablöse (üblicherweise 50% der vereinbarten Gesamtprovision) an und werden direkt an den anderen Dienstleister gezahlt bzw. von diesem in Rechnung gestellt.

Diese Regel gilt ebenfalls für die Übernahmeabgeltung aus einer Arbeitnehmerüberlassung oder die Vermittlung in ein anderes Vertragsverhältnis.

Sondervereinbarungen sind ebenfalls in der Historie der Kandidaten zu dokumentieren.

9. Rechte und Pflichten des Betreibers

9.1 Überprüfungen der Nutzer

Die MatchMaker-Plattform ist ein geschlossener Marktplatz und ausschließlich Unternehmen der Personalberatungs-, Personalvermittlungs- und Personaldienstleistungsbranche vorbehalten. Der Betreiber überprüft die Erfüllung dieser Voraussetzungen anhand der Homepage und sonstigen Nachweisen, soweit dies anhand im Internet verfügbarer Informationen möglich ist. Jedes Unternehmen, das sich mit falschen Angaben einen Zugang erworben hat, ist unabhängig vom tatsächlichen Schaden zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 10.000,00 € verpflichtet. Der Betreiber kann Nutzerkonten, die über 12 Monate nicht mehr genutzt wurden, sperren oder löschen. Zudem behält sich der Betreiber das Recht vor, Daten zu löschen, die gegen die guten Sitten verstoßen, die Interessen des Betreibers verletzen und/oder gegen geltendes Recht verstoßen. Der Betreiber kann zudem einzelne Unternehmen ohne Angabe von Gründen von der Nutzung der MatchMaker-Plattform ausschließen.

9.2 Änderung der AGB und Nutzungsbedingungen

Der Betreiber der MatchMaker-Plattform behält sich vor, die AGB und/oder Nutzungsbedingungen der MatchMaker-Plattform jederzeit zu ändern. Über eventuelle Änderungen dieser Nutzungsbedingungen werden Sie vom Betreiber der MatchMaker-Plattform benachrichtigt und informiert Sie mindestens zwei Wochen vor einer Aktualisierung. Wenn Sie den neuen AGB und/ oder Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Mitteilung widersprechen, erklären Sie sich mit der Geltung der neuen AGB und/oder Nutzungsbedingungen einverstanden. Der Betreiber der MatchMaker-Plattform wird Sie in der Mitteilung noch einmal auf die Möglichkeit und Frist des Widerspruchs sowie die Bedeutung bzw. die Folgen des Unterlassens eines Widerspruches hinweisen.

10. Gewährleistung

Der Betreiber der MatchMaker-Plattform übernimmt für die Bereitstellung der Plattform sowie deren Dienste keine Gewährleistung oder Garantie. Die Plattform steht grundsätzlich rund um die Uhr zur Nutzung bereit. Abschaltungen zu Wartungsarbeiten bleiben vorbehalten. Ein Anspruch auf durchgehende Nutzung der Plattform oder einzelner Funktionen besteht nicht. Folglich scheidet auch ein Schadenersatzanspruch wegen mangelnder Nutzungsmöglichkeit aus. Die Nutzer der MatchMaker-Plattform stellen den Betreiber von allen Schäden frei, die sie anderen Nutzern oder Dritten durch Verletzung ihrer Rechte oder sonstiger Rechtsverstöße zufügen. Der Betreiber übernimmt auch keine Haftung für Schäden, die aus der Verwendung der Matchmaker-Plattform entstehen. Der Haftungsausschluss erstreckt sich zudem auf sämtliche Vertreter und sonstige Erfüllungsgehilfen des Betreibers. Er gilt nicht in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

11. Haftung

Die Haftung des Betreibers der MatchMaker-Plattform ist wie folgt beschränkt:

Der Betreiber der MatchMaker Plattform haftet nur für Schäden, bei denen die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der MatchMaker-Plattform oder eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht.

Ferner haftet der Betreiber der MatchMaker-Plattform für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut. Der Betreiber der MatchMaker-Plattform haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit der Produkte und Dienstleistungen bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

12. Gerichtsstand

Auf alle Belange im Zusammenhang mit der Nutzung der MatchMaker-Plattform ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.
Ist der Vertragspartner Kaufmann oder eine juristische Person, ist der Gerichtsstand Berlin. Der Betreiber der MatchMaker-Plattform ist berechtigt, den Nutzer abweichend von dieser Gerichtsstandvereinbarung auch an jedem anderen gesetzlichen Gerichtsstand zu verklagen.

13. Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung der AGB der MatchMaker Plattform nicht gültig oder nicht durchsetzbar ist oder sein wird, so bleiben die übrigen Bestimmungen der MatchMaker AGB davon unberührt. Dies gilt nicht, wenn durch den Wegfall einzelner Bestimmungen eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt würde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.